Das Female Coaching Network und die LUNEX University arbeiten zusammen, um ein wegweisendes Forschungsprojekt auf den Weg zu bringen: Governance, Rekrutierung, Erfahrungen und Wahrnehmungen von Trainerinnen im Kontext von olympischen Sportgesetzen.

Differdingen, 4. Dezember 2023 | Das Female Coaching Network (FCN) und die LUNEX University geben mit Stolz ihre partnerschaftliche Kooperation bei der Einführung eines innovativen Forschungsprojekts bekannt, das darauf abzielt, das Bild des Coachings durch Frauen in olympischen Sportgesetzen zu verändern. Das Projekt mit dem Titel „Governance, Rekrutierung, Erfahrungen und Wahrnehmungen von Trainerinnen im Kontext von olympischen Sportgesetzen“ zielt darauf ab, die bestehenden Herausforderungen und Barrieren anzugehen, mit denen Trainerinnen konfrontiert sind, und die Wirksamkeit des derzeitigen Ansatzes der nationalen Verbände zu untersuchen.

Mit der zunehmenden Fokussierung auf Geschlechtergerechtigkeit und auf die Notwendigkeit, die Präsenz von akkreditierten weiblichen Trainern bei den Olympischen Spielen zu verbessern, ist es offensichtlich geworden, dass die derzeitigen Ansätze nicht ausreichen, um bedeutende Fortschritte zu erzielen. Das Female Coaching Network und die LUNEX University sind fest davon überzeugt, dass eine grundlegende Veränderung in der Art und Weise, wie dieses Problem angegangen wird, unerlässlich ist. Es ist an der Zeit, die vorherrschende „Kultur der Schuldzuweisung“ infrage zu stellen, die die Last auf eine unfaire Weise den Frauen selbst auferlegt.

Durch dieses Forschungsprojekt möchten das Female Coaching Network und die LUNEX University die strukturellen und systemischen Faktoren aufzeigen, die zu einer Unterrepräsentation von Trainerinnen im Hochleistungssport führen. Indem sie zum Verständnis von Governance, von Rekrutierungspraktiken und von Erfahrungen von Trainerinnen mit olympischen Sportgesetzen beiträgt, strebt diese Zusammenarbeit an, nachhaltige Veränderungen herbeizuführen, die dazu führen, dass Frauen gleichberechtigte Möglichkeiten erhalten, im Trainerinnenberuf erfolgreich zu sein und die nächste Generation von Athletinnen und Athleten zu Höchstleistungen zu inspirieren.

Das Forschungsprojekt wird eine umfassende Datenerhebung umfassen, basierend u.a. auf Umfragen, Interviews und Analysen der bestehenden Literatur und Richtlinien. Indem die Ursachen für die Geschlechterungleichheit untersucht werden, wollen das Female Coaching Network und die LUNEX University evidenzbasierte Strategien und Empfehlungen entwickeln, die dazu beitragen, die Coaching-Landschaft neu zu gestalten und eine Umgebung zu fördern, in der Trainerinnen große Erfolge feiern und die nächste Generation von Athletinnen und Athleten inspirieren können.

„Wir freuen uns, mit der LUNEX University an diesem wegweisenden Forschungsprojekt zusammenarbeiten zu können. Unser gemeinsames Engagement für die Förderung der Geschlechtergerechtigkeit im Coaching passt perfekt zu der Expertise der LUNEX University und der Leidenschaft von Khatija Bahdur. Durch die Kombination unserer Kenntnisse und Ressourcen sind wir zuversichtlich, dass dieses Forschungsprojekt einen bedeutenden Beitrag dazu leisten wird, bestehende Barrieren abzubauen und eine inklusivere Coaching-Gemeinschaft zu schaffen.“
Vicky Huyton – Gründerin des Female Coaching Network

„Wir freuen uns auf dieses Projekt. Die Zusammenarbeit und der Austausch von Ideen und Erfahrungen haben das gemeinsame Interesse verdeutlicht, die Geschlechtergerechtigkeit in der Coaching-Welt voranzutreiben. Mit Hilfe von Forschungsarbeit soll das Ziel erreicht werden, Trainerinnen eine Stimme zu geben. Diese Zusammenarbeit zwischen Industrie und Akademie ermöglicht es uns, auf die Erfahrungen, das Wissen und die Leidenschaft sowohl des Female Coaching Network als auch der LUNEX University zurückzugreifen. Wir glauben, dass dieses Forschungsprojekt einen Beitrag zu bedeutsamen und positiven Veränderungen leisten kann.“
Khatija Bahdur – LUNEX University

LUNEX – International University of Health, Exercise and Sports S.A.

50, avenue du Parc des Sports / 4671 Differdange / Luxembourg

Gut zu wissen

Bewerbung für einen Bachelor-Studiengang:
1. Füllen Sie unser Online-Bewerbungsformular aus.
2. Nehmen Sie an einem unserer Application Days teil. Die Einladung erhalten Sie per E-Mail.
3. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Application Day senden wir Ihnen Ihren Studienvertrag per E-Mail. Bitte drucken Sie diesen aus, unterschreiben ihn und senden ihn zusammen mit den in der E-Mail aufgeführten Nachweisen per Post oder E-Mail zurück an die LUNEX University.

Bewerbung für einen Master-Studiengang:
1. Füllen Sie unser Online-Bewerbungsformular aus.
2. Wenn Sie alle Voraussetzungen für den Master-Studiengang erfüllen, senden wir Ihnen Ihren Studienvertrag per E-Mail. Bitte lesen Sie diesen sorgfältig, drucken Sie ihn aus und unterschreiben ihn.
3. Um die Bewerbung abzuschließen, senden Sie den unterzeichneten Studienvertrag bitte zusammen mit allen weiteren erforderlichen Nachweisen per Post oder per E-Mail zurück an die LUNEX University.

Als Bewerber für einen unserer Bachelor-Studiengänge werden Sie von uns zu einem Application Days eingeladen. An diesem Tag findet ein Auswahlverfahren statt, bei dem wir prüfen, ob Sie die notwendigen Voraussetzungen für das Studium mitbringen. Mehr über den Application Day

Unterrichtssprache aller Studiengänge an der LUNEX University ist Englisch. Sie sollten daher gut Englisch sprechen und verstehen können. Sollten Ihre Sprachkenntnisse für das Studium nicht ausreichend sein, können Sie am Foundation Programme teilnehmen und Ihr Englisch verbessern.

Im Verlauf des Bewerbungsprozesses informieren wir Sie, welche Nachweise wann erbracht werden müssen. Grundsätzlich benötigen wir für Ihre Bewerbung folgende Dokumente:

  • Kopie des Personalausweises
  • Zeugniskopie vom höchsten Bildungsabschluss und/oder Berufsabschluss
  • Sprachzertifikat (sofern vorhanden)

Je nach Studiengang (Bachelor/Master) und Ihrem Herkunftsland (EU/Nicht-EU) können weitere Nachweise erforderlich sein. Genaueres erfahren Sie rechtzeitig vorab.

Um sich einen Studienplatz zu sichern, empfehlen wir Ihnen, Ihre Unterlagen zu schnell wie möglich bei uns einzureichen – spätestens jedoch zwei Wochen vor Studienbeginn. Als Bewerber außerhalb der EU sollten Sie beachten, dass die Antragsstellung für ein Visum bis zu sechzig Tage betragen kann. Bitte planen Sie entsprechend genügend Vorlaufzeit ein.