Forschungsfeld:
Sportmanagement & Innovation

Die zunehmende Bedeutung der Sportindustrie sowie die an die Sportler gestellten Ansprüche erfordern eine Professionalisierung von Sportorganisationen. Der digitale Wandel unserer Gesellschaft wirkt sich auch auf die Sportbranche sowie deren Dienstleistungen und Produkte aus. Um den steigenden Erwartungen von aktiven Sportlern, Verbrauchern und Fans gerecht zu werden, wird den Organisationen deshalb Innovationsbereitschaft abverlangt. Daraus entstehende Herausforderungen und Chancen gilt es zu erkennen und zu analysieren, um Interessenvertreter der Sportbranche beraten zu können, wie sie in diesem Umfeld effizienter und gleichzeitig ethisch korrekt agieren können.

Forschungsbereiche

Das Forschungsfeld Sportmanagement und Innovation an der LUNEX University umfasst eine Reihe von Schlüsseldisziplinen in den Bereichen Sport Governance, Sportmarketing, Innovationsmanagement, Leistungsmanagement, Anti-Doping und gesellschaftliche Auswirkungen von Sport.

Zweck des Forschungsbereichs ist es in den Forschungsfeldern Sport, Management und Innovation neue Erkenntnisse zu generieren und bestehende Forschungsergebnisse weiterzuentwickeln. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, das für die Sportbranche relevante Wissen zu vermitteln und auszubauen, um die Sportlandschaft in Luxemburg, Europa als auch weltweit zu beeinflussen und mitzugestalten.

Dieser Vision nähern wir uns mithilfe drei hauptsächlicher Forschungsbereiche: Sport Governance und -ethik, Digitalisierung und Innovation im Sport, sowie Vital Cities und gesellschaftliche Auswirkungen des Sports.

Ausgewählte Publikationen:

Marlier, M., Schyvinck, C., Constandt, B., De Bock, T., Winand, M., & Willem, A. (Forthcoming). The Value of an Intersectoral Capacity Building Approach to Promote Sports in Disadvantaged Communities. Social Inclusion.

Delshab, V., Winand, M., Sadeghi Boroujerdi, S., Pyun, D., & Mahmoudian, A. (2019). Analyzing the influence of employee values on knowledge management in sport organizations. Journal of Science and Technology Policy Management. doi: 10.1108/JSTPM-04-2018-0039

Kasale, L.L., Winand, M. & Morrow, S. (2019). A Stakeholder Approach to Performance Management in Botswana National Sport Organisations. Managing Sport & Leisure, 24(4), 226-243.

Winand, M., Belot, M., Merten, S., & Kolyperas, D. (2019). International Sport Federations’ Social Media Communication: A Content Analysis of FIFA’s Twitter Account. International Journal of Sport Communication, 12(2), 209-233. doi: 10.1123/ijsc.2018-0173

Dobbels, L., Voets, J., Marlier, M., De Waegeneer, E., & Willem, A. (2018). Why network structure and coordination matter: a social network analysis of sport for disadvantaged people. International Review for the Sociology of Sport, 53(5), 572–593.

Winand, M. & Fergusson, C. (2018). More Decision-Aid Technology in Sport? An Analysis of Football Supporters’ Perceptions on Goal Line Technology. Soccer & Society, 19(7), 966-985.

Winand, M., & Anagnostopoulos, C. (2017). Get ready to innovate! Staff’s disposition to implement service innovation in non-profit sport organisations. International Journal of Sport Policy and Politics, 9(4), 579-595.

Winand, M., Scheerder, J., Vos, S. & Zintz, T. (2016). Do non-profit sport organisations innovate? Types and preferences of service innovation within regional sport federations. Innovation: Management, Policy and Practice, 18(3), 289-308.

Marlier, M., Van Dyck, D., Cardon, G., De Bourdeaudhuij, I., Babiak, K., & Willem, A. (2015). Interrelation of Sport Participation, Physical Activity, Social Capital and Mental Health in Disadvantaged Communities: A SEM-Analysis. Plos One, 10(10), e0140196.

Marlier, M., Lucidarme, S., Cardon, G., De Bourdeaudhuij, I., Babiak, K., & Willem, A. (2015). Capacity building through cross-sector partnerships: a multiple case study of a sport program in disadvantaged communities in Belgium. Bmc Public Health, 15(1), 1.

Noch Fragen?
Ihr Kontakt

Prof. Dr. Mathieu Winand steht Ihnen gern für Fragen zum Forschungsfeld Sportmanagement und Innovation zur Verfügung.

E-Mail: mathieu.winand@lunex-university.net

LUNEX – International University of Health, Exercise and Sports S.A.

50, avenue du Parc des Sports / 4671 Differdange / Luxembourg

Kontaktformular

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Gut zu wissen

Bewerbung für einen Bachelorstudiengang:
1. Füllen Sie unser Online-Bewerbungsformular aus.
2. Nehmen Sie an einem unserer Application Days teil. Wir laden Sie dazu persönlich ein.
3. Nach erfolgreicher Teilnahme am Application Day senden wir Ihnen per E-Mail Ihren Studienvertrag zu. Bitte drucken Sie diesen aus, unterschreiben ihn und senden ihn gemeinsam mit den in der E-Mail aufgeführten Nachweisen per Post an die LUNEX University.

Bewerbung für einen Masterstudiengang:
1. Füllen Sie unser Online-Bewerbungsformular aus.
2. Wenn Sie die Voraussetzungen für das Masterstudium erfüllen, senden wir Ihnen per E-Mail Ihren Studienvertrag zu. Bitte lesen Sie ihn sorgfältig durch, drucken ihn aus und unterschreiben ihn.
3. Um Ihre Bewerbung abzuschließen, senden Sie uns den unterzeichneten Studienvertrag gemeinsam mit weiteren erforderlichen Nachweisen per Post an die LUNEX University.

Als Bewerber für einen unserer Bachelorstudiengänge werden Sie von uns zu einem Application Day eingeladen. An diesem Tag findet ein Auswahlverfahren statt, um zu überprüfen, ob Sie die nötigen Voraussetzungen für das Studium mitbringen. Mehr zum Application Day

Unterrichtssprache aller Studiengänge an der LUNEX University ist Englisch. Sie sollten daher gut Englisch sprechen und verstehen können. Sollten Ihre Sprachkenntnisse für das Studium nicht ausreichend sein, können Sie am Foundation Programme teilnehmen und Ihr Englisch verbessern.

Wir informieren Sie im Laufe des Bewerbungsprozesses, welche Nachweise wann erbracht werden müssen. Grundsätzlich benötigen wir für Ihre Bewerbung folgende Dokumente:

  • Kopie des Personalausweises
  • Zeugniskopie vom höchsten Bildungsabschluss und/oder Berufsabschluss
  • Krankenversicherungsbescheinigung
  • Sprachzertifikat (sofern vorhanden)

Je nach Studiengang (Bachelor/Master) und Ihrem Herkunftsland (EU/Nicht-EU) können weitere Nachweise erforderlich sein. Genaueres erfahren Sie rechtzeitig vorab.

Um sich einen Studienplatz zu sichern, empfehlen wir Ihnen, Ihre Unterlagen so schnell wie möglich bei uns einzureichen – spätestens jedoch zwei Wochen vor Studienbeginn. Als Bewerber außerhalb der EU sollten Sie beachten, dass die Antragsstellung für ein Visum vier bis acht Wochen betragen kann. Bitte planen Sie entsprechend genügend Vorlaufzeit ein.